VIER MEHR KUNST IV

25. November bis 23. Dezember 2020

G.SkrylevGrigori Skrylev, geb.1987 in Kasachstan, ist ausgebildeter Buchbinder. 2013 begann er sein Studium an der Muthesius Kunsthochschule in der Klasse für Malerei bei Prof. Antje Majewski und machte 2019 in der Klasse für Grafik bei Prof. Piotr Nathan seinen Master of Fine Arts. Seine Arbeiten beschäftigen sich mit dem Innenleben des Leinwandstoffes. Die unterschiedlichen Strukturen, Flecken und Unebenheiten nutzt er für seine Bildfindung. Durch Markierungen mit Strichen, die einem imaginären Faden ähneln, macht er auf das Innenleben der Leinwand aufmerksam. Die Linie markiert und hält durch ihre Assoziation zum Faden die Falten, Punkte und Flecken fest. Grigori Skrylev lebt und arbeitet in der Eifel.

O.BeckmannOtto Beckmann, geboren 1945 in Knüppeldamm/Mecklenburg, studierte Bildhaftes Gestalten an der PH Flensburg. Er war im Schuldienst in Hamburg und in Friedrichstadt tätig. Währenddessen begann bereits seine Ausstellungstätigkeit und er baute in dieser Zeit die Windmühle Emanuel wieder auf. Seit 1985 ist Otto Beckmann freischaffend tätig, mit zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland. Er hat sein Atelier in Hamburg und eine zweite Druckwerkstatt in Neustadt/Holstein. Seine Arbeiten sind zart gezeichnete Kaltnadelradierungen und auch Radierungen, bei denen er Werkzeuge wie Winkelschleifer, Hammer, Stechbeitel oder Raspeln verwendet, um seine Druckplatten zu bearbeiten. Es entstehen Drucke in kleiner Auflage und Unikatdrucke.

S.KruegerIn den Arbeiten von Susanne Krüger, geb. 1970, drückt sich ihre Lebensfreude in der Intensität der Farbigkeit als auch in den adäquaten Strukturen und Formen aus. Aufgewachsen in einer musischen Familie in Brandenburg siedelt sie 1990 nach Schleswig-Holstein um. Es folgen Studienaufenthalte in Europa (Dänemark, Italien, Spanien, Schweden) und den USA (New York). Diese vielfältigen Erfahrungen und Lebensabschnitte fließen bei der Gestaltung in ihre Werke ein. Die Bilder leben aus der Kraft der Umgebung, in der sie entstanden sind und sie eröffnen die Möglichkeit zur Besinnung und Entwicklung.

T.CarstensDie Arbeiten von Traute Carstens, geb. 1948 in Kiel, entstehen in der Wahrnehmungswelt von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Für das Entstehen ihrer Bilder sind Bewusstes und Unbewusstes verantwortlich. Reduziert auf das Wesentliche entstehen experimentelle Arbeiten auf Leinwand und Papier. Mischtechnik in Öl, Acryl, Collagen, Zeichnungen, Text. Aus mehreren Schichten, die immer wieder überarbeitet werden, tauchen Textspuren und andere Fragmente hintergründig aus dem Verborgenen auf. Traute Carstens lebt und arbeitet in Kiel.