UND AUF EINMAL STEHT ES NEBEN DIR | Kay Prinz | Aquarell und Acryl Hans-Joachim Jungjohann | Holzskulpturen

18. September bis 3. November 2018


Kay Prinz, geboren 1957 in Kiel studierte an der Muthesius-Kunsthochschule Kiel. Er ist frei- schaffender Künstler und Kunstpädagoge. Seine Malerei findet vornehmlich in Aquarell und Acryl, sowie in vielen Mischtechniken statt. In der Ausstellung „Und auf einmal steht es neben dir“ zeigt er Aquarelle, die zum Teil durch grafische Techniken wie Bleistift- und Feder-Einzeich- nungen erweitert worden sind. Während Kay Prinz beim Aquarell meist im Gegenständlichen bleibt und sich u.a. von Ringelnatz- oder Morgensterntexten inspirieren lässt, zeichnen sich seine oft großformatigen Acrylbilder (bis zu 2 x 3 Meter) durch Abstraktion und eine Erweiterung durch gegenständliche Inhalte bis hin zur Foto-Collage aus.

Hans-Joachim Jungjohann, geboren 1955 in Rendsburg arbeitete nach seiner Gärtnerlehre als Bootsbauer, Tischler und Zimmermann, bis er sich dann 1985 als Holzfäller selbstständig machte. 1986 begann er mit ersten Drechsel- und Kerbschnitzarbeiten und ab 1990 mit ersten Holzskulp- turen. Dem künstlerischen Gestalten mit Holz näherte er sich autodidaktisch. Für Hans-Joachim Jungjohann ist Holz nicht nur ein Werkstoff. Es erzählt ihm Geschichten von Erde und Himmel, vom Werden und Vergehen, vom Menschen und seiner Entwicklung. Es hat ihm Philosophie (Liebe zur Weisheit) gelehrt. Sein besonderes Anliegen ist es, die Ruhe, Schönheit und Kraft, die er beim Gestalten mit Holz erlebt, dem Betrachter erfahrbar zu machen.